Relaxed durch den Berufsalltag als Erzieher/in

Ich zeige Ihnen und Ihren Mitarbeitern, wie Sie es schafft, hoch motiviert, gesund und mit Freude am Erzieher-Beruf den täglichen Anforderungen im Kindergarten gerecht zu werden. In vielen kleinen Übungseinheiten lernen Sie und Ihre Mitarbeiter, wie Sie durch die Wahrung der Balance zwischen Engergieabfluss und Engergiezufluss gesund bleiben. Dazu bekommt jeder ein umfangreiches Handout mit Hintergrundwissen und detaierten Übungsanleitungen für zu Hause.

Ich selbst habe nur annähernd mitbekommen, während meine drei Kinder im Kindergarten waren, wie anstrengend der Beruf des Erziehers ist. Um möglichst bis zur Rente Freude an dieser verantwortungsvollen Arbeit zu haben, und dabei gesund zu bleiben, ist es hilfreich, Methoden anzuwenden, die dafür sorgen, dass der Energiehaushalt stimmt. Wir wissen alle, dass gerade die Berufsgruppen des Erziehers und Lehrers zur Burnout-Risikogruppe zählen. Gerade die Menschen, die an sich selbst hohe Ansprüche stellen, Ihre Arbeit so gut machen wollen wie möglich, sind irgendwann „ausgebrannt“. Mein Seminar möchte einen Beitrag dazu leisten, Methoden und Denkmuster zu erlernen, die das verhindern. Es ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit, denn unsere Kinder sind unsere Zukunft. Sie sind Vorbilder für unsere Kinder, die gerade im Kindergartenalter für die Zukunft geprägt werden. Nur wer mit Freude und mit dem Herzen im Kindergarten arbeitet und auch selbst auf sich und seine Gesundheit achtet, wird bis zur Rente ein toller Erzieher/in sein!

Den Beruf des Erziehers/in als Berufung und nicht als Belastung wahrzunehmen, das ist das Ziel der Seminare

In diesen Seminaren, lernen Sie und Ihre Mitarbeiter, wie Sie Belastungen Ihres Arbeitsalltags leichter begegnen könnt. Das Ziel des Seminars ist es, das Wohlgefühl zu steigern, indem positive Denkmuster, neue Gewohnheiten und Entspannungstechniken sowie ein optimales Zeitmanagement im Alltag dauerhaft integriert werden. Ein gesunder, motivierter Mitarbeiter der Spaß am Erzieherberuf hat, wird jedem Arbeitgeber langfristig von großem Nutzen sein. Durch belastbare und gesunde Mitarbeiter verringern sich die Kosten und es wird eine hohe Arbeitsqualität erreicht. Langjährige Erzieher/in werden von Kindern und Eltern gleichermaßen geschätzt, da sie eine Vertrautheit bieten und damit auch die Qualität des Kindergartens sicherstellen. Ganz nebenbei können Ausgaben für teure Bewerbungsverfahren und Ressourcen zum Einlernen von Fachpersonal gesenkt werden.  

Nutzen Sie diese Gelegenheit und buchen Sie für Ihr Team eines der folgenden Seminare:

Seminar

Dauer

Inhalt

Preis

Ich bin gut drauf

2,5 h

Positive Gedanken – positives Auftreten

300 € + 4 €/TN

Akuthilfe bei Stress

2,5 h

Kleine Übungen für den Alltag

300 € + 4 €/TN

Entspannungs­methoden

2,5 h

Suggestionen, Atemübungen, Meditation

300 € + 4 €/TN

Zeitmanagement

2,5 h

Eisenhower Model, Entscheidungen   treffen

300 € + 4 €/TN

Hinweis: Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) wird keine Umsatzsteuer berechnet. Preise sind gültig bis 31.12.2019.

Jeder TN bekommt ein ca 20seitiges Handout mit Arbeitsblättern und eine Teilnahmebescheinigung. Die Kosten belaufen sich auf 4 € pro Teilnehmer. Die maximale TN-Zahl beträgt 20.

Die Seminare sind alle praktisch ausgerichtet, enthalten viele berufsbezogene Beispiele und unterschiedliche Vermittlungstechniken.

Selbst nach einem anstrengenden Arbeitstag bescheinigten bisherige Teilnehmer, dass sie nicht müde waren, die Inhalte so eingeübt wurden, dass diese gleich umsetzbar waren und die Zeit viel zu schnell verging. Viele Übungen wurden in den Kindergartenalltag integriert und mit den Kindern zusammen durchgeführt, was allen Freude macht.

Das Seminar kann auch als Gesamtpaket (10 Stunden) zum Vorteilspreis von 900 € + 8 €/TN gebucht werden.

Wenn Sie nach einem Seminar suchen mit bestimmtem Inhalt, dann sprechen Sie mich bitte an.

Diese Inhalte bringen Motivation und Wohlbefinden:

1. Ich bin gut drauf: Sie und Ihre Mitarbeiter werden erkennen, wie sich negative Gedanken direkt auf den Körper auswirken. Im zweiten Schritt bekommen Sie Übungen an die Hand, die es Ihnen ermöglichen, direkt Einfluss auf Ihre Gedanken zu nehmen und welche weiteren Möglichkeiten es gibt, für gute Laune zu sorgen.

2. Akuthilfe bei Stress: Durch eine einfache Methode, die es ermöglicht innerhalb kurzer Zeit negative und belastende Emotionen loszuwerden, fühlen sich Ihre Mitarbeiter bald befreit. Einfache Klopftechniken sowie Atem- und kinesiologische Übungen werden Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Freiheit bringen, jederzeit Emotionen zu kontrollieren. Stressbedingte unüberlegte Kommentare und Handlung bleiben durch Anwendung dieser kurzen Übungen aus. Die Ruhe bewahren, erst gar nicht auf 180 kommen sondern vorher schon die Emotionen „ableiten“ das bewährt sich nicht nur im Berufsalltag, sondern steigert auch Gesundheit und Wohlbefinden.

3. Entspannungsmehtoden: Durch das Erlernen dieser wissenschaftlich fundierten Technik werden Sie erfahren, wie einmalig sich eine tiefe Entspannung anfühlt und wie Sie mit Leichtigkeit neue Energie, Kraft und Lebensfreude tanken können. Sie werden diesen Zustand der tiefen Entspannung erfahren und lernen, sich selbst in diesen Zustand zu bringen.

4. Zeitmanagement: Sie bekommen im Seminar eine strukturierte Kopiervorlage mit deren Hilfe es Ihnen möglich ist, mit Leichtigkeit die Freizeit effektiv zu planen. Anhand von praktischen Beispielen werden Sie und Ihre Mitarbeiter sehen wie einfach es ist, auch bei wenig Freizeit das Optimum zu erreichen. Wenn dieses Zeitmanagementkonzept eingeübt und im Alltag umgesetzt ist, wird es ganz automatisch auch die Abläufe im Berufsalltag optimieren.

Infothek

Daten und Fakten zur psychischen Gesundheit

  • 2011 wurden bundesweit 59,2 Mio. Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Das ist ein Anstieg um mehr als 80 Prozent in den letzten 15 Jahren.
  • Bis zu 13 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland sind nach Schätzungen von Gesundheitsexperten und Krankenkassen von Burnout betroffen
  • Fast zehn Millionen Tage waren Erwerbstätige wegen Burnout-Symptomen in 2010 krankgeschrieben. Das heißt: Rund 40.000 Arbeitskräfte fehlten über das ganze Jahr im Büro oder an der    Werkbank, weil sie sich ausgebrannt fühlten.
  • Jeder dritte Berufstätige arbeitet am Limit und fühlt sich stark erschöpft oder gar ausgebrannt.
  • Fachleute beziffern den Produktionsausfallkosten und verlorene Bruttowertschöpfung in Deutschland auf rund 71 Milliarden Euro.
  • 41 Prozent aller Neuzugänge zur Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit waren auf psychische Störungen zurückzuführen.
  • Psychische Belastungen sind damit inzwischen Ursache Nummer eins für Frühverrentungen. Das Durchschnittsalter lag bei 48,3 Jahren.
Quelle: TK Gesundheitsreport & KKH-Allianz & WHO & Stressreport Deutschland 2012

Burnout-Risiko bei Erzieher/innen:

Die in der Studie untersuchte Stichprobe weist nach Burnout Screening Skalen (BOSS I) überdurchschnittliche Werte auf. Insbesondere der für die Verdachtsdiagnose Burnout entscheidende Beschwerdebereich liegt mit einem Mittelwert von 56,8 deutlich über dem Normwert. Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung weisen mehr als doppelt so viele Erzieherinnen und Erzieher ein deutlich erhöhtes Stressniveau auf, welches grundsätzlich entlastende und stressreduzierende Maßnahmen nahelegt. Bemerkenswert ist außerdem, dass fast ein Fünftel der befragten Personen (18,9 %) unter starken bis sehr starken beruflichen Stressbelastungen leidet und dementsprechend als Hochrisiko-Gruppe für Burnout angesehen werden kann. Zusammenfassend kann somit festgestellt werden, dass arbeitsbezogene Stressbelastungen unter Erzieherinnen und Erziehern relativ weit verbreitet sind; fast ein Fünftel kann als stark Burnout-gefährdet gelten.

Quelle: Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie (igsp) Kath. Hochschule Nordrhein-Westfalen / Aachen, im Juni 2013

Bewertung:

Für Sie als Leiter/in dieser Einrichtung bedeute das nicht nur sinkende Freude und Motivation im Berufsalltag, sondern in der Folge auch eingeschränkte Leistungsfähigkeit und lange Ausfallzeiten der betroffenen Erzieher/innen. Die Qualität der Arbeit leidet ebenso wie das Arbeitsklima und dies wiederum führt zu Stimmungstiefs was eindeutig krankheitsförderlich wirkt. Durch eine Mehrbelastung der Kollegen werden immer mehr Mitarbeiter Burnout gefährdet, eine Negativ-Spirale beginnt: kranke Mitarbeiter müssen ersetzt werden, was enormen Aufwand und Kosten bedeutet. Sind geeignete Mitarbeiter gefunden, müssen diese durch qualifizierte Mitarbeiter eingelernt werden, was Ressourcen bindet und so vermutlich den reibungslosen Ablauf im Arbeitsalltag behindert.

Das Durchführen von Gesundheitskursen, wie das von mir angebotene Seminar, und die damit verbundene Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter bietet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Einrichtung mit motivierten, erfahrenen Mitarbeitern die mit Freude an der Arbeit den Erzieherberuf ausüben. Diese Gesundheitskurse sollten jedem Mitarbeiter zu Verfügung stehen und auch finanziell tragbar sein. Dies zu erreichen liegt in Ihrem Verantwortungsbereich. Das zur Verfügung stellen von Räumlichkeiten (zentrale Lage), die Freistellung von Mitarbeitern sowie die Entrichtung der Kursgebühren (eventuell auch anteilig) erhöht die Wahrscheinlichkeit der Teilnahme aller Mitarbeiter, was für Alle von Vorteil ist.  

Einige Teilnehmerstimmen nach dem Seminar:

...viele praktische Übungen... - .... es war immer interessant… - ... die Teamaktivitäten waren super...- ... Kollegen besser kennengelernt... - ... die Entspannungstechniken waren einmalig für mich...- .. im Alltag auf jeden Fall umsetzbar...- ...ausführliches und übersichtliches Skript...- .... auch nach einem langen Arbeitstag kam, durch viele Übungen, nie Langeweile auf...- … viele Anregungen bekommen… - …wir waren immer eingebunden, konnten nachfragen… - …fachlich kompetent…- sehr hilfreich für den Berufsalltag… - … kleine Übungen gleich umgesetzt…- …die Kopiervorlagen im Skript sehr hilfreich bei der Umsetzung…